Betriebsausflug nach Transsylvanien

von / Sonntag, 19 Mai 2019 / Veröffentlicht inPresseartikel – K3 Dämmservice

Vom 22. bis 26. Mai 2019 bleibt das K3-Dämmzentrum in Hannover-Linden geschlossen. Grund: Das K3-Team reist für fünf Tage nach Rumänien, genauer nach Reichesdorf / Richis in die frühere Heimat von K3-Geschäftsführer Toni Geddert. Toni ist in der Nähe von Hermannstadt geboren und in einer deutschen Enklave in Siebenbürgen großgeworden, bis er als Teenager nach Deutschland kam. Seit einigen Jahren ist er vielfach in seiner alten Heimat unterwegs, was für sein Team immer ein „bisschen nebulös“ war und viel Neugier hervorrief, wie Toni beschreibt. Kurzerhand lud er zusammen mit Gerd Onnen die gesamte Mannschaft nach Transsylvanien ein, „aber ausdrücklich nicht zum Arbeiten!“, wie Toni betont.

Los geht der Betriebsausflug am Mittwoch, 22. Mai, vom Flughafen Düsseldorf nach Hermannstadt bzw. „Sibiu“, wie es in Rumänien heißt. Am Flughafen wartet ein Vito-Neunsitzer, der das Team nach Reichesdorf / Richis bringt. Neben Flohmarktbesuchen und Stadtbummeln steht selbstredend eine Erkundung der Schäßburg / Sighisoara auf dem Programm: Am Geburtsort von Graf Dracula führt kein Weg vorbei!

Rumänien gilt übrigens derzeit als Hotspot für Individualtouristen – der Lonely Planet kürte das Land 2017 zum Top-Reiseziel, wohl auch wegen seiner einzigartigen Landschaft.

OBEN